Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Crash Kurs NRW

Logo der Polizei NRW Landeskampagne Crash Kurs
Crash Kurs NRW
Realität erfahren. Echt hart. Eine Präventions - Kampagne für mehr Verkehrssicherheit

Emotionale Bilder, realistische Schilderungen von tatsächlichen Unfallgeschehen und eindringliche Musik - das ist der Stoff, aus dem zeitgemäße Unfallprävention gemacht ist. Die Kampagne soll die Zahl von schweren Verkehrsunfällen, an denen junge Fahrerinnen und Fahrer beteiligt sind, nachhaltig verringern.

„Crash Kurs NRW - Realität erfahren. Echt hart“ richtet sich an Jugendliche und Heranwachsende weiterführender Schulen der Sekundarstufe 2, an Berufskollegs und Ausbildungszentren. Die Veranstaltungen zeigen die häufig grausamen Konsequenzen der Killer im Straßenverkehr auf: Zu schnelles Fahrens, Alkohol/Drogen, Ablenkung und das Nichtanschnallen im Auto.

Crash Kurs NRW ging im Rhein-Erft-Kreis im November 2011 an den Start. Bei den Veranstaltungen stehen Emotionen im Vordergrund. Ziel ist es, bei den jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein realitätsnahes Gefahrenbewusstsein zu schaffen und eine anhaltend positive Verhaltensänderung zu erreichen. Polizisten, Feuerwehrleute, Notfallseelsorger und Notärzte berichten von ihren Erfahrungen nach schweren Verkehrsunfällen. Sie erzählen, was sie an der Unfallstelle erlebt haben, wie sie sich fühlten  und welche Belastungen durch einen schweren Verkehrsunfall entstehen. Diese Akteure, die Leben retten wollen, verdeutlichen schonungslos ihre eigenen Grenzen. Sie schildern, dass Verkehrsunfälle fast immer passieren, weil Autofahrer Regeln missachten. Das bedeutet auch, dass der Autofahrer etwas dagegen tun kann. Den Teilnehmern wird ihre Verantwortung für sich und andere Verkehrsteilnehmer vor Augen geführt. Seit dem Start im Rhein-Erft-Kreis wurden zahlreiche Crashkurs-Veranstaltungen mit einigen Tausend Teilnehmern durchgeführt. Weitere folgen. Informieren sie sich über das Präventionskonzept unter: www.crashkurs.nrw.de

So kommt Crash Kurs NRW im Rhein-Erft-Kreis auch an ihre Schule oder Einrichtung. Nehmen sie Kontakt mit uns auf unter
V.VUPraev.OS.Rhein-Erft-Kreis@polizei.nrw.de