Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Fahrradtraining in Brühl
Verkehrssicherheitspreis 2022
Helm auf - gut drauf!

Mit dem Fahrrad oder Pedelec mobil zu sein, ist Ausdruck von Lebensqualität.

Der Gedanke sich umweltfreundlich und rohstoffsparend fortzubewegen, liegt im Trend. Während sich das Mobilitätsverhalten der Älteren eher auf den Freizeit- und Gesundheitsaspekt bezieht, dient das Fahrrad für viele Kinder und Jugendliche auch zur Bewältigung des Schulwegs.

Hohe Unfallzahlen unter Beteiligung von Radfahrern sind leider die Kehrseite dieser Entwicklung. Viele Kinder bis zu einem Alter von 14 Jahren sind nachweislich im Straßenverkehr mit komplexen Verkehrsabläufen überfordert. Verkehrsteilnehmer schätzen die höheren Geschwindigkeiten von Pedelec-Fahrenden immer noch falsch ein.

Fast jeder dritte Verkehrsunfall mit Verletzten ereignete sich 2021 mit dem Fahrrad oder Pedelec. Zwei Drittel der Unfallbeteiligten trugen keinen Helm. Während bei Radfahranfängern/-innen die Helmtragequote noch sehr hoch ist, sinkt diese etwa mit dem zwölften Lebensjahr ab. Jugendliche und Erwachsene tragen den Helm häufig nur noch inkonsequent.

Ein Fahrradhelm verhindert zwar keinen Unfall, schützt Sie aber vor schweren Kopfverletzungen oder mildert diese zumindest ab. Mit dem Verkehrssicherheitspreis 2022 rücken wir den Helm nochmal ins Bewusstsein und räumen mit Argumenten gegen das Tragen eines Helms auf.

Hinweise

Teilnahmeberechtigt sind altersunabhängig alle natürlichen Personen, die eine Teilnahmekarte durch die Polizei überreicht bekommen haben, weil Sie fahrenderweise mit ihrem Fahrrad/Pedelec und aufgesetztem Helm angetroffen wurden und deren Wohnsitz sich im Rhein-Erft-Kreis befindet.

Die Ermittlung aller Gewinnerinnen und Gewinner erfolgt durch die Kooperationspartner. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Nur vollständig ausgefüllte Einsendungen werden berücksichtigt. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden schriftlich benachrichtigt.

Die Preise werden in der Abschlussveranstaltung an die Gewinne-rinnen oder Gewinner oder andere durch die Teilnehmenden als berechtigt bestimmte Vertreter und Vertreterinnen ausgegeben. Eine Übertragung der Preise auf andere Personen ist nicht möglich. Sofern die Gewinnerin / der Gewinner nicht erscheint, verfällt der Gewinn.

Die Gewinnübergabe findet am 27.10.2022, 15 Uhr in 50126 Bergheim, Willy-Brandt-Platz 1 im Kreishaus statt.

Mit der Einsendung erklären sich die Teilnehmenden einverstanden, dass ihr Name/Bild in der Presse veröffentlicht und für weitere Verkehrssicherheitsarbeit verwendet werden darf.

Die ausgefüllten Teilnahmekarten können am Aktionsort oder auf jeder Polizeiwache im Rhein-Erft-Kreis kostenlos abgegeben werden. Ausreichend frankierte Postkarten können Sie auch an die Direktion Verkehr senden. Die Karte kann aber auch eingescannt und per Email an vsp.rhein-erft-kreis [at] polizei.nrw.de gesendet werden.

 

 

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110