Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Off
Off
230123-3: Autofahrer überquert Bahnübergang bei geschlossenen Schranken
Unbekannter Fahrer flüchtet, nachdem er Halbschranke beschädigte
PLZ
50321
Polizei Rhein-Erft-Kreis
Hinweise erbeten!
Polizei Rhein-Erft-Kreis

Beamte des Verkehrskommissariats haben am Samstagmorgen (21. Januar) nicht nur die Ermittlungen wegen einer Verkehrsunfallflucht aufgenommen, sondern auch wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Einem bislang Unbekannten wird vorgeworfen, mit einem schwarzen Kleinwagen in Brühl-Vochem an einer geschlossenen Bahnschranke vorbeigefahren zu sein und trotz einer sich nähernder Straßenbahn den Bahnübergang überquert zu haben.

Gegen 9:40 Uhr soll der oder die Fahrer/-in den Bahnübergang an der Kurfürstenstraße in Richtung Kaiserstraße überquert haben. Als der oder die Fahrer/-in an der geschlossenen Schranke vorbeifuhr, beschädigte er/sie diese, so dass die Schranke herabhing.

Zeugen, die die Tat beobachtet, den schwarzen Kleinwagen oder den/die Fahrer/-in gesehen haben werden gebeten, sich unter der Rufnummer 02233 52-0 oder per Mail an poststelle.rhein-erft-kreis [at] polizei.nrw.derel="nofollow" an die Ermittler zu wenden. (akl)

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110