Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Off
Off
240207-2: Fahrradfahrer von Hund angesprungen und leicht verletzt - Zeugensuche
Hundebesitzerin soll weiter gegangen sein
PLZ
50259
Polizei Rhein-Erft-Kreis
Polizei Rhein-Erft-Kreis

Bei einem Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag (4. Februar) in Pulheim-Freimersdorf ist ein Zweiradfahrer (75) leicht verletzt worden. Die Beamten des Verkehrskommissariats suchen Zeugen zur Klärung des Sachverhalts. Die Sachbearbeiter nehmen Hinweise unter der Rufnummer 02271 81 0 oder per E-Mail an poststelle.rhein-erft-kreis [at] polizei.nrw.de (poststelle[dot]rhein-erft-kreis[at]polizei[dot]nrw[dot]de) entgegen.

Laut ersten Informationen war der 75-Jährige gegen 16 Uhr im Bereich der Straße „Am Golfplatz“ auf seinem Fahrrad unterwegs. Dabei soll ihm eine circa 30- bis 40-jährige Frau mit einem Hund entgegengekommen sein. Das Tier habe einen Maulkorb getragen, sei auf den Zweiradfahrer zugelaufen, habe gebellt und sei gegen das Fahrrad gesprungen. Der 75-Jährige sei gestürzt und habe sich dabei leichte Verletzungen zugezogen.

Nach einem kurzen Gespräch sei die circa 160 bis 165 Zentimeter große und schlanke Unbekannte mit dem Hund weitergegangen. Das Tier habe ein ähnliches Aussehen wie ein Rottweiler. Die Fußgängerin habe zur Unfallzeit einen Mantel in der Farbe Beige und eine Mütze getragen. Der Geschädigte erstattete Anzeige bei der Polizei. (sc)

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110