Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Off
Off
240229-2: Unbekannter entwendet Mercedes GLE
Zeugensuche nach Diebstahl eines hochwertigen Autos
PLZ
50181
Polizei Rhein-Erft-Kreis
Hinweise erbeten!
Polizei Rhein-Erft-Kreis

Die Polizei Rhein-Erft-Kreis fahndet nach einem etwa 25 bis 35 Jahre alten Mann. Ihm wird vorgeworfen, in der Nacht zu Mittwoch (28. Februar) einen schwarzen Mercedes GLE in Bedburg-Blerichen entwendet zu haben. Der Unbekannte habe zur Tatzeit ein dunkles Oberteil, eine dunkle Hose und eine dunkelblaue Kappe getragen. Zudem sei er mit einem schwarzen Tuch vermummt gewesen und habe einen dunklen Rucksack dabeigehabt.

Die Beamten des Kriminalkommissariats 21 haben die Ermittlungen aufgenommen und suchen Zeugen. Hinweise zu dem Täter oder zu verdächtigen Feststellungen nehmen die Ermittler telefonisch unter 02271 81-0 oder per E-Mail an poststelle.rhein-erft-kreis [at] polizei.nrw.de (poststelle[dot]rhein-erft-kreis[at]polizei[dot]nrw[dot]de) entgegen.

Am Mittwochmorgen alarmierten die Geschädigten die Polizei. Sie sollen bemerkt haben, dass ihr Mercedes nicht mehr vor ihrem Haus an der Pfarrer-Bodden-Straße steht. Hinzugerufene Polizisten sichteten die Aufzeichnung der Überwachungskamera. Darauf war zu sehen, dass der Vermummte gegen 0.50 Uhr mit dem Rucksack in der Hand die Zufahrt des Hauses entlang ging. Ersten Ermittlungen zufolge befinden sich beide Schlüssel zum Fahrzeug im Besitz der Geschädigten. Die Ermittler gehen derzeit davon aus, dass die Täter das Auto mit Keyless-Go-Funktion anderweitig geöffnet und gestartet hatten.

Haltern von Fahrzeugen mit sogenanntem Komfort-Schließsystem empfehlen die Experten der Kriminalprävention, die Fahrzeugschlüssel nicht in unmittelbarer Nähe des Autos aufzubewahren. Die Übertragung der Funkwellen des Autoschlüssels kann mit speziellen Schlüsselboxen effektiv unterbunden werden. Den Funkschlüssel in einer solchen Box aufzubewahren, bietet hohen Schutz. (jus)

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110