Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Kriminalitätsentwicklung 2017

Spurensicherung
Kriminalitätsentwicklung 2017
Wir stellen Ihnen die Kriminalitätsentwicklung für das Jahr 2017 vor.

Die Gesamtzahl der im Rhein-Erft-Kreis im Jahr 2017 bekannt gewordenen Straftaten lag bei 31.241, dies bedeutet einen Rückgang von 3.843 Fällen im Vergleich zum Jahr 2016 mit 35.084 angezeigten Straftaten.

Einen Rückgang gab es erneut im Bereich des Wohnungseinbruchs. Im Jahr 2016 wurden 1.231 Wohnungseinbrüche statistisch erfasst, dagegen steht das Jahr 2017 mit 1.044 Taten, also einem Rückgang von 187 Taten.

Nach wie vor liegen Anzeigen wegen Fahrraddiebstahls in einem hohen Bereich. Jedoch ist die Anzahl signifikant im Vergleich zum Vorjahr gesunken. Im Jahr 2017 wurden insgesamt 1.803 Fälle gezählt. Das ist ein Rückgang von 618 Taten.

Insgesamt konnten im Bereich der Diebstahlsdelikte sinkende Fallzahlen verzeichnet werden.

Zur Präsentation der Kriminalitätsstatistik gelangen Sie hier.