Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Kein Fahrrad ohne Kennzeichen

Kampagnenbild Kein Fahrrad ohne Kennzeichen
Kein Fahrrad ohne Kennzeichen
Die Termine der Aktion werden regelmäßig veröffentlicht

Nach wie vor ist der Anteil von Fahrraddiebstählen an der Gesamtkriminalität in den Kommunen hoch.

Erfahrungen in anderen Polizeibehörden des Landes NRW haben gezeigt, dass eine Kennzeichnung von Fahrrädern zur Abschreckung von Tätern und damit zur Senkung der Fallzahlen führen kann. 

Seit September 2016 können alle Bürgerinnen und Bürger, die im Rhein-Erft-Kreis gemeldet sind, ihre Fahrräder mit einem Kennzeichen versehen lassen.

Die Fahrradkennzeichnung ist für die Bürgerinnen und Bürger kostenlos.

Die Servicezeiten zur Fahrradkennzeichnung finden Sie hier!

Die Kennzeichnung der Fahrräder erfolgt mit einem individuellen Kennzeichen in Form eines Aufklebers. Das Kennzeichen wird gut sichtbar auf den Fahrradrahmen geklebt, um mögliche Fahrraddiebe abzuschrecken. Es wird, ähnlich den Siegeln auf Kraftfahrzeugkennzeichen, beim Versuch es zu entfernen, zerstört. Bei unsachgemäßer Entfernung können Kratzer am Rahmen entstehen. 

Wichtig:

  • Eine Kennzeichnung ist nur in der Stadt des Rhein-Erft-Kreises möglich, in der Sie amtlich gemeldet sind!
  • Die Dauer der Fahrradkennzeichnung kann deutlich verkürzt werden, wenn der Erfassungsbogen bereits ausgefüllt zum Termin mitgebracht wird.

 

Hier finden Sie die Dokumente:

Informationen zur Fahrradkennzeichnung

Erfassungsbogen

 

Hier finden Sie die Servicezeiten zur Fahrradkennzeichnung